Unsere Gäste beim Weltbürgerfrühstück 2019 – Teil 1

In weniger als einem Monat ist es so weit: Das 13. Weltbürgerfrühstück steht vor der Tür!
Und wie immer werden alle Interessierten die Möglichkeit haben, sich an den Infoständen und Mitmachangeboten vieler teilnehmender Vereine und Organisationen aus Stadt und Region zu informieren. Über 30 Vertreter aus den unterschiedlichsten Bereichen des Themenfelds „Nachhaltigkeit“ werden sich auf dem Kornmarkt zusammenfinden und von ihrer wertvollen Arbeit erzählen.

Um uns allen die Wartezeit ein wenig zu verkürzen, möchten wir von der Lokalen Agenda ab heute damit beginnen, die einzelnen Gruppen bis zum 25. Mai nach und nach vorzustellen. Ein Blick auf die Websites jeder einzelnen dieser Akteure lohnt sich!

➡️ Bildung fördert Entwicklung e.V. – Ziel des Trierer Vereins ist es, die Bildung junger Menschen in Kenia, gerade in den Slums rund um die Hauptstadt Nairobi zu fördern und ihnen durch finanzielle und praktische Unterstützung eine Lebensperspektive zu geben. Mehr Infos zum Verein und seiner Arbeit finden sich unter https://bildung-foerdert-entwicklung.de

➡️ Arbeitskreis Weltkirche in der Pfarrei Hl. Edith Stein – Innerhalb der im Januar 2012 neu gegründeten Kirchengemeinde Hl. Edith Stein in Trier engagiert sich der Arbeitskreis Weltkirche vor allem im sozialen und gesellschaftlichen Bereich, etwa in der Flüchtlingshilfe.

➡️ Diözesanstelle Weltkirche im Dekanat Trier – Die Diözesanstelle Weltkirche ist verantwortlich für die Weiterentwicklung des weltkirchlichen Engagements des Bistums Trier. Unter anderem unterstützt sie lokale Initiativen der Eine-Welt-Arbeit, des missionarischen Engagements und weltkirchlicher Partnerschaft in der Diözese. Einen besonderen Stellenwert besitzt dabei die seit mittlerweile fast 60 Jahren laufende Bolivienpartnerschaft. Weitere Infos unter https://www.weltkirche.bistum-trier.de/