Unsere Gäste beim Weltbürgerfrühstück 2019 – Teil 4

Und weiter geht’s mit unserem Weltbürgerfrühstück-Countdown – schließlich macht der blaue Himmel an diesem Montag im Mai doch richtig Lust auf gemeinsames Feiern auf dem Kornmarkt!
Diesmal präsentieren wir euch drei wirklich tolle Initiativen, die sich ganz besonders dem „Global Goal“ Demokratieförderung und -bildung verschrieben haben. Vorbeischauen, Informieren und Mitmachen lohnt sich also!

➡️ Pulse of Europe Trier – Die Bürgerinitiative Pulse of Europe wurde im November 2016 in Frankfurt von Daniel und Sabine Röder gegründet. Die überparteiliche und unabhängige Initiative ruft die Menschen dazu auf, für ein vereintes und demokratisches Europa auf die Straße zu gehen. Die Bewegung will der destruktiven Kritik der Populisten Positives entgegensetzen und steht dabei für Menschenwürde, Rechtsstaatlichkeit, freiheitliches Denken und Handeln, Toleranz und Respekt. Mehr Infos unter: https://pulseofeurope.eu/poe-staedte/deutschland/trier/

➡️ Für ein buntes Trier, gemeinsam gegen Rechts – Der Verein „Für ein buntes Trier – gemeinsam gegen Rechts“ wurde im Sommer 2012 gegründet. Ziel des Vereins ist es, zusammen mit allen Akteuren, die sich in diesem Bereich in Trier engagieren, die Arbeit gegen Rechtsextremismus zu bündeln und breite Bevölkerungsschichten in diese Arbeit mit einzubeziehen. Im Vordergrund der Arbeit steht dabei neben der Vernetzungs- und Bildungsarbeit vor allem die Recherche über lokale rechtsextreme Erscheinungsformen und die Unterstützung kreativer Protestformen. Weitere Informationen gibt es unter http://www.buntes-trier.org/

➡️ Partnerschaft für Demokratie Trier – Seit 2015 werden im Rahmen des Bundesprogramms “Demokratie leben! – Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ in ganz Deutschland Städte dabei unterstützt, „Partnerschaften für Demokratie“ als lokale Bündnisse aufzubauen. Hier kommen Akteure aus kommunaler Politik und Verwaltung sowie Aktive aus der Zivilgesellschaft, etwa aus Vereinen und Kirchengemeinden, zusammen um vor Ort individuelle Stra­tegien gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit zu entwickeln. Die Stadt Trier nimmt als „Partnerschaft für Demokratie Trier“ seit 2015 am Programm teil; im vergangenen Jahr konnten insgesamt 14 Projekte in der Stadt umgesetzt werden. Alles weitere jederzeit unter http://pfd-trier.de/